Beitrag im Regionaljournal zum Projekt SpaceScouting

SpaceScouting ist ein Projekt des Vereins «Neubasel» und der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). Die Grundidee ist, ein Inventar mit allen freien Plätzen im St. Johann-Quartier zu erstellen – von kleinen Plätzen, Grünflächen, Innenhöfen bis zu Einfahrten. Diese Orte könnten eventuell genutzt werden, sagt «SpaceSouting»-Mit-Initiant Andreas Wyss von der FHNW. >>> zum Beitrag

Medienmitteilung Projekt SpaceScouting

Der Verein Neubasel und das Institut Sozialplanung und Stadtentwicklung der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW führen zur Zeit ein Kooperationsprojekt zum Thema Aneignung von Raum im urbanen Umfeld durch. Das Projekt versucht mit verschiedenen Ansätzen aufzuzeigen, dass es in der Stadt Basel und im angrenzenden Ausland Orte gibt, die durch die Bevölkerung genutzt werden könnten,… Medienmitteilung Projekt SpaceScouting weiterlesen

Eigenverantwortung und Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialpolitik

Die vorliegende Arbeit diskutiert die Frage, wie sich das Zusammenspiel von individuellen Fähigkeiten und sozialpolitisch zur Verfügung gestellten Möglichkeiten in Bezug auf Eigenverantwortung und Soziale Nachhaltigkeit in Lebensverläufen von Menschen zeigt, die im Kanton Solothurn sozialstaatliche Leistungen beziehen oder bezogen haben. Mittels der sozialwissenschaftlichen Forschungsmethode der Grounded Theory wird eine Heuristik – basierend auf den… Eigenverantwortung und Soziale Nachhaltigkeit in der Sozialpolitik weiterlesen

Bahnhofszene Basel SBB

Nachdem die Tourismusbranche, vertreten durch Basel-Tourismus-Präsident Hanspeter Weisshaupt, sich über die „schlechte Visitenkarte“ am Bahnhof ausgelassen hat und einseitig die Interessen des Tourismus vertritt, möchte ich hier die Wichtigkeit von solchen „Szenen“ betonen. Es ist schwer zu akzeptieren, dass solche Szenen einen Zweck haben und das sie als letztes Auffangnetz funktionieren, doch genau dies soll und muss anerkennt werden, wenn wir davon sprechen wollen.

das Problem der Nothilfe

Marginalisierung als Mittel zur Feststellung der Bedürftigkeit? – eine Streitschrift Vorwort Unter Nothilfe verstehe ich Hilfen wie Gassenküchen, Notschlafstellen und Ähnliches. Nothilfeangebote sind für mich diejenigen Hilfen, die dem Menschen eine temporäre und sehr kurzfristige Hilfe in Form von Nahrung, Möglichkeit zum Schlafen oder Schutz vor Witterung bieten. Mit dieser Streitschrift möchte ich einen kritischen… das Problem der Nothilfe weiterlesen

im Zug von Belgrad nach Zürich

Im Zug von Belgrad nach Zürich. Wir sitzen im Zug und fahren, direkt nach dem Bahnhof kommt ein Hochhaus. Ein Hochhaus mit verspiegelten Fenstern, ein Hochhaus für Büros der gehoberen Art. Das Hochhaus mehrere Meter hoch umzäunt und von einem saftigen grünen Rasen umgeben. Angrenzend an den Zaun eine Siedlung aus Wellblech und Plastikplanen. Kinder spielen auf einem Trampelweg. Ein Zaun und daneben eine Wellblechsiedlung. Der Zaun, eine Grenze zwischen dem Reichtum und der Armut.